Geschichte

 

Im Oktober 1932 wurde die Idee einer eigenen Musikkapelle für das Dorf Kessel durch den damaligen Vorsitzenden des Schützenvereins, Johann van Baal, erstmals aufgegriffen. Am 04.12.1932 fand die erste Probe mit insgesamt 14 Männern statt. Als Dirigent konnte Alfons Lavon aus Goch gewonnen werden, der eine Gage von 5,- Reichsmark und zwei Glas Bier verlangte.

Gruppenfoto aus dem Gründungsjahr

Der zweite Weltkrieg forderte wie allerorts auch seine Opfer in den Reihen der noch jungen Blaskapelle. Von den anfänglich 14 Mitgliedern kehrten 6 nicht in die Heimat zurück. Jedoch bereits im Jahr 1949 wurde die Kapelle wieder aktiv. Es konnten neue Kameraden gefunden und dank eines Zuschusses der Gemeindekasse neue Instrumente angeschafft werden.

Im Jahr 1957 feierte die Kapelle ihr 25jähriges Bestehen. Dieses wurde zum Anlass genommen, die Musiker erstmals mit einheitlichen Uniformen auszustatten.

Jubiläum 1982Mitte der 70er Jahre bestand die Kapelle nur noch aus 12 aktiven Musikern. Durch eine gezielte Nachwuchsarbeit konnte in den kommenden Jahren die Mitgliederzahl jedoch wieder stetig erhöht werden. Dies machte es von Nöten, dass im Jahr 1981 neue Uniformen angeschafft werden mussten, die bis zum Jahr 2005 in Gebrauch waren.

Das 50jährige Bestehen der Musikkapelle wurde 1982 gebührend im Rahmen einer Festwoche gefeiert. Nur ein Jahr später, im September 1983, konnte ein Jugendorchester mit 15 Kindern und Jugendlichen gegründet werden. Die reine "Männer-Ära" nahm zu diesem Zeitpunkt ihr Ende, da erstmals auch Mädchen an Instrumenten ausgebildet wurden.

Im September 1986 konnte man Hans Wasser als neuen Dirigenten begrüßen. Die Proben mit ihm gestalteten sich sehr abwechslungsreich und die Motivation der Mitglieder war geweckt.

1992 feierte die Musikkapelle Kessel dann ihr 60jähriges Jubiläum. Ein musikalischer Umzug und ein Jubiläumsball sorgten für den feierlichen Rahmen.

Aus einer Urlaubsbekanntschaft heraus entwickelte sich eine nunmehr seit 1998 bestehnde Freundschaft mit der Feuerwehrkapelle aus Bruchköbel. Die in unregelmäßigen Abständen stattfindenden Treffen sind aus dem Vereinsleben nicht mehr wegzudenken.

Gruppenfoto in Bruchköbel

Für das bevorstehende 75jährige Jubiläum wurden die Musikerinnen und Musiker im Jahr 2005 mit neuen Uniformen ausgestattet. Dieses wurde im Jahr 2007 gebührend gefeiert. Den Auftakt machte der feierliche Festkommers in der St. Stephanus Kirche mit anschließendem Zapfenstreich. Das Jubiläumskonzert im März stand unter dem Motto "Best of Musikkapelle" und spiegelte die musikalische Entwicklung der letzten Jahre wider. Im Juni fand zudem ein Treffen mit befreundeten Vereinen auf dem Sportplatzgelände statt, welches mit einer Open-Air-Party endete. Zum Abschluss der Jubiläumsfeierlichkeiten veranstaltete die Kapelle schließlich ein zünftiges Oktoberfest mit original bayerischen Spezialitäten und Musik.

Ali Paletti in Aktion

Im Jahr 2011 konnte der damalige Dirigent Hans Wasser auf eine 25-jährige Mitgliedschaft in der Musikkapelle zurückblicken. Im Rahmen der Jahreskonzerte dankte der 1. Vorsitzende ihm anlässlich dieses Jubiläums mit einer Urkunde für seine hervorragenden Verdienste und seinen unermüdlichen Einsatz rund um die Blasmusik.

Jubilar Hans Wasser

 

 

 

 

 

 

Schützenkönig Theo Daams mit Ehefrau GertrudIm Jahr 2012 stand die Kirmes in Kessel ganz im Zeichen des 100-jährigen Bestehens des Schützenvereins Kessel - Nergena. Aber auch die Musikkapelle hatte gleich zwei Gründe zum Feiern: Theo Daams aus den eigenen Reihen wurde erneut Schützenkönig und gleichzeitig feierte man 80 Jahre Vereinsgeschichte. Der Vorstand nutzte die Gunst der Stunde und ernannte Theo Daams am Kirmes-Sonntag nach seiner Inthronisierung zum neuen Ehrenmitglied der Musikkapelle. Ein Dank und besondere Anerkennung für jahrzehntelange Vereinstreue und 30-jährige Vorstandstätigkeit.

 

 



Die Entwicklung des Internetauftritts:


Nov. 2001 - Juli 2008:

 

Juli 2008 - Juni 2011:

 

Juni 2011 - heute ....: